Daten aus R exportieren (XLSX, SAV, CSV, TXT, DTA)

von | Aug 25, 2021 | R


Es gibt verschiedene Datenformate, die man aus R exportieren kann. Dieser Artikel zeigt eine Übersicht für die gängigsten: csv, xlsx, sav, txt, dta.
Hinweis: Wenn ihr etwas exportieren wollt, schaut euch diesen Artikel an.

In jedem Absatz behandle ich ein bestimmtes Dateiformat das ihr aus R zu Excel, SPSS, STATA oder dem einfachen Editor heraus speichern könnt. Es wird stets in das Working Directory gespeichert, welches mit setwd() definiert werden kann.


setwd("C:/Speicherort")

 

CSV-Dateien aus R exportieren

CSV-Dateien für Excel kann man sich recht einfach speichern lassen. Das Ausgeben aus R funktioniert mit der write.csv2-Funktion am einfachsten. Ich speichere meinen Dataframe (data_bjoern) in eine Datei mit dem Namen „data_neu.csv“:


write.csv2(data_bjoern, file="data_neu.csv")

Wichtig: Der Dateiname muss in Anführungszeichen („“data_neu.csv“) geschrieben sein.

 

XLSX-Dateien aus R exportieren

XLSX-Dateien kann man sich ebenfalls aus R heraus speichern lassen. Sie sind nahezu ähnlich, wenn nicht sogar beliebter wie die eben gezeigten CSV-Dateien. Ich lasse mir meinen Dataframe in die Datei „data_neu.xlsx“ ausgeben. Der entsprechende Befehl hierzu lautet write.xlsx und ist Teil des openxlsx-Paketes.

Das installiert ihr mit dem Befehl install.packages() und ladet es mit library():


install.packages("openxlsx")
library (openxlsx)
write.xlsx(daten_bjoern, file="data_neu.xlsx", overwrite = TRUE, asTable = TRUE, 
           sheetName="BJÖRN", tabColour="steelblue", startCol="C", startRow = 5)

Folgende Befehle sind optional:

  • asTable = TRUE formatiert die Tabelle als Liste, hat also schon Sortier- und Filterattribute inkludiert
  • sheetName ist der Arbeitsblattname innerhalb von Excel
  • tabColour ist die Farbe des Reiters für das Arbeitsblatt
  • startCol ist die Spalte, in der die Tabelle beginnen soll
  • startRow ist die Zeile, in der die Tabelle beginnen soll

 

SAV-Dateien (SPSS) aus R exportieren

SPSS benötigt Daten im Format SAV. Zum Export aus R empfehle ich die write_sav-Funktion des haven-Pakets.


install.packages("haven")
library (haven)
write_sav(data_bjoern, "data_neu.sav")

Weitere Argumente braucht man hier nicht, da nahezu alle Informationen aus der SPSS-Datei übernommen werden, inklusive benutzerdefinierter fehlender Werte (werden direkt zu NA), Skala usw.

 

TXT-Dateien aus R exportieren

TXT-Dateien dienen häufig als Zwischenformat für andere Programme, die ich in diesem Artikel nicht behandle. Ich exportiere mit dem Befehl write.table() meinen Dataframe in die Datei data_neu.txt ein. Auch hierzu nutzt man das haven-Paket.


install.packages("haven")
library (haven)
write.table(data_bjoern, file="data_neu.txt", dec = ",", sep = "\t")

Weitere sinnvolle Ergänzungen sind:

  • sep=“\t“ definiert, wie die Spalten bzw. Variablen voneinander in der txt-Datei getrennt sind. In meinem Fall sind es Tabulatoren, da verwendet man „t“. Ansonsten kann man auch einfach “ “ verwenden, wenn man sich nicht sicher ist.
  • dec=“,“ erlaubt euch die Spezifikation des Dezimaltrennzeichens.

 

DTA-Dateien aus R exportieren

Ebenfalls über das haven-Paket können Dateien aus R in STAT exportiert werden. Hierzu wird die Funktion write_dta verwendet. Allerdings kann es bei exportierten Dateien mit Version 12 oder älter von STATA kleinere Probleme geben.

Hier exportiere ich die data_neu.dta-Datei aus dem Dataframe „data_bjoern“.


install.packages("haven")
library (haven)
write_dta(data_bjoern, "data_neu.dta")

Analog zu SPSS werden sämtliche relevanten Attribute im Dataframe in R übernommen.
 

Videotutorial

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Hat dir der Beitrag geholfen?

Dann würde ich mich über eine kleine Spende freuen, die es mir erlaubt, weiterhin kostenfreie Inhalte zu veröffentlichen.

Vielen Dank und viel Erfolg!

Über mich

Björn Walther

Excel- und SPSS-Experte

YouTube-Kanal

Excel Online-Kurs

YouTube-Kanal