Website-Icon Björn Walther

Sortieren in Excel (einfach, mehrstufig)

Einfaches Sortieren in Excel

Eine einfache Sortierung in Excel vorzunehmen ist im wahrsten Sinne einfach (Sortierung mit benutzerdefinierten Listen). Die entsprechende Spalte, in der die Werte zu sortieren sind, muss ausgewählt werden. Es reicht ein einfacher Klick in eine beliebige Zelle der Spalte.

1. Im nächsten Schritt ist der Reiter „Daten“ auszuwählen. Hier gibt es dann den Bereich „Sortieren und Filtern„.

 

2. Es gibt die Möglichkeit aufsteigend (A-Z ) oder absteigend (Z-A ) zu sortieren. Das funktioniert für Zahlen und für Wörter. Ein einfacher Klick auf eine der beiden Optionen sortiert die vollständige Tabelle – anhand der vorher ausgewählten Spalte.

In meinem Beispiel mit zufällig generierten Daten sortiere ich nach der laufenden Nummer und erhalte folgendes Ergebnis.

Achtung: Wurde die ganze Spalte selektiert, erscheint ein Dialogfeld, dass nach der Erweiterung des zu sortierenden Bereiches fragt. Dies ist FAST immer zu bejahen. Ansonsten wird wirklich NUR die markierte Spalte sortiert – die anderen Tabellenspalten werden NICHT sortiert.

 

Mehrstufiges Sortieren in Excel

Das einfache (auch „einstufige“) Sortieren ist für weiterführende Sortierungen unzureichend. Daher kann man mehrstufige Sortierungen vornehmen. Man kann zunächst nach einem Merkmal sortieren lassen und anschließend auf dieser Sortierung aufbauen. Nach dem bereits sortierten Merkmal (Spalte) wird ein zweites Merkmal (Spalte) sortiert. Konkret sieht das so aus:

Ich habe viele Personen mit dem gleichen (z.B. ordinalen) Merkmal und sortiere sie aufsteigend. Im Beispiel ist es die Sportnote. Anschließend möchte ich aber innerhalb der jeweiligen Sportnoten noch nach dem BMI sortieren.

Dazu geht es erneut im Reiter „Daten“ in den Bereich „Sortieren und Filtern„. Allerdings ist hier die „Sortieren“-Schaltfläche auszuwählen:

 

Danach erhält man ein auszufüllendes Dialogfeld. Zunächst ist die erste zu sortierende Spalte auszuwählen. Das ist hier die Sportnote. Es werden bei „Sortieren nach“ die „Zellwerte“ ausgewählt und bei Reihenfolge – je nach Sortierungsziel – „Nach Größe (aufsteigend) oder „Nach Größe (absteigend) gewählt. Ich wähle aufsteigend, von der besten zur schlechtesten Sportnote.

 

Im Anschluss kann man über „Ebene hinzufügen“ eine zweite zu sortierende Spalte auswählen. Hier wähle ich die Spalte „BMI“ aus.

Für den BMI sortiere ich ebenso die Zellwerte, diesmal allerdings nach Größe (absteigend).

 

Das Ergebnis ist nun, dass die Sportnote aufsteigend sortiert ist und innerhalb der Sportnote wiederum das Merkmal BMI absteigend sortiert ist.

 

Sortieren mit benutzerdefinierten Listen in Excel zeige ich aus Gründen der Übersicht in diesem separaten Artikel.

 

Videotutorials

https://www.youtube.com/watch?v=y5TuoO-By2A https://www.youtube.com/watch?v=8-7wnqHwc3w

 

 

Die mobile Version verlassen