Website-Icon Björn Walther

Deskriptive Statistik

Deskriptive Statistik – was macht sie und warum?

Die deskriptive Statistik (auch beschreibende Statistik) ist zumeist der erste Schritt bei jeglicher Datenanalyse. Sie stellt den Datensatz mit Hilfe von vor allem Diagrammen, Grafiken, Tabellen und Kennzahlen dar. Damit vermittelt die deskriptive Statistik einen ersten Eindruck über die wesentlichen Variablen und kann noch vor den ersten Analysen Chancen und Probleme aufzeigen. Zum Beispiel ist bei besonders schiefen oder steilen Verteilungen evt. bei der Analysemethode ein anderer Ansatz auszuwählen. Welche der deskriptiven Auswertungen letztlich den Weg in die zu schreibende Arbeit findet, ist allerdings nicht vorbestimmt und hängt von (nicht) erfüllten Voraussetzungen ab. Zumeist sind es eher die interessanten Aspekte, die mitunter auch unerwartet sind. Demnach ist sparsam vorzugehen.

 

Deskriptive Statistik – in verschiedenen Programmen anfordern

 

Deskriptive Statistik – Instrumente und Kenngrößen bzw. Parameter

Prinzipiell gibt es drei Instrumente, die man im Rahmen der beschreibenden Statistik nutzt. Welche das sind hängt jedoch von den jeweiligen Voraussetzungen ab und kann nicht pauschalisiert werden.

 

Grafiken und Diagramme

 

Tabellen

 

Kenngrößen bzw. Maße

 

Die mobile Version verlassen