Datenanalyse Grundbedarf – egal ob SPSS, Excel oder R

Um eine statistische Auswertung durchführen zu können braucht es eigentlich nicht viel. Für den Grundbedarf habe ich eine Auswahl an Produkten getroffen, die ich für essentiell halte. Es sind fast ausschließlich Empfehlungen, die auf eigenen Erfahrungen basieren. Da es bis zum Doktor gereicht hat, können sie also nicht so verkehrt gewesen sein. 😉

Hinweis: Die Liste wird ständig aktualisiert. Alle Links sind zudem Affiliate-Links. Das bedeutet, ich bekomme einen kleinen Betrag des Kaufpreises gut geschrieben – bei gleichbleibenden Kosten für euch, die Käufer. Das ermöglicht mir auch weiterhin diese Homepage mit regelmäßigen Blogbeiträgen zu betreiben sowie auch in Zukunft Statistik-Videos für meinen YouTube-Kanal zu produzieren.

 

Ein PC bzw. Laptop zur statistischen Auswertung mit SPSS, Excel oder R

Prinzipiell sollte ein PC bzw. Laptop mindestens 8GB-RAM besitzen, damit ein flüssiges Arbeiten möglich ist. Die meisten Prozessoren von Intel oder auch AMD sind heutzutage schnell genug, sodass hier keine Besonderheiten zu beachten sind. Eine SSD-Festplatte ist sehr zu empfehlen, da sie a) 4-5 mal schneller ist b) mechanische HDD-Festplatten relativ schnell verschleißen und an Geschwindigkeit einbüßen und c) SSD stoßfest sind, weil hier keine Schreib-Leseköpfe existieren. Ein Laptop sollte daher unbedingt eine SSD-Festplatte enthalten, eine HDD als Datenspeicher ist optional.

Die Größe des Displays bzw. des Laptops an sich ist auch immer ein wichtiges Kriterium. Weniger wegen der Auflösung – die meisten Displays zeigen Full HD – vielmehr wegen des Gewichts und der Mobilität des gesamten Laptops. 15,6 Zoll halte ich persönlich für die Obergrenze hinsichtlich der Mobilität. Die folgende Liste enthält 6 Laptops, die ich auf Basis der o.g. Kriterien für brauchbar halte und für jeden Geldbeutel taugen.

 

 

Software zur statistischen Auswertung mit SPSS, Excel oder R

Offensichtlich – ohne Software also die Auswertungsprogramme an sich geht es nicht.

  • SPSS ist am einfachsten über eure Universität zu beziehen. Es gibt Campuslizenzen, die man für einen Zeitraum von 3-12 Monaten erhalten kann. Diese sind kostenlos. Besteht diese Möglichkeit nicht, kann über IBM eine 14-tägige kostenlose und vollständig funktionierende Testversion heruntergeladen werden. Wer das Programm kaufen möchte, kann dies nur über einen „Mietvertrag“ tun. Dieser umfasst verschiedene Module und auch Zeiträume und kann schnell recht teuer werden.
  • Microsoft Excel ist im Gegensatz dazu viel günstiger im Rahmen von Microsoft Office 365 zu bekommen. Es gibt „Office 365 Home“, „Office 365 Professional“, die jährlich gemietet werden müssen. „Office Home & Student 2019“ kann auch als Einmalkauf erworben werden. Viel interessanter ist allerdings: bei entsprechendem Nachweis gibt es Office 365 von Microsoft sogar kostenlos.
  • R ist vollständig kostenlos und kann unter r-project.org heruntergeladen werden. Eine kleine Anleitung zur Installation von R und dem extrem sinnvollen R Studio empfehle ich euch dieses Video.

 

„Pflichtliteratur“ zur statistischen Auswertung mit SPSS, Excel oder R

Bei der Auswahl der Literatur ging es mir vor allem um leicht verständliche Literatur, die sich am Anwendungsfall orientiert Sie sollen konkret zeigen, wie z.B. in SPSS oder R Auswertungen vorgenommen werden.